Reiseinformationen Marokko - Mauretanien - Tunesien

Auberge Amellago

Tel. 0673 – 46 40 93, www.aubergeamellago.com.

In einem so kleinen Bergdorf erwartet man eine einfache Herberge mit Sanitäranlagen, die gerade mal so funktionieren. Doch die Auberge Amellago ist da eine große Ausnahme. Das neu gebaute Haus ist in erstklassigem Zustand und verfügt über 12 Zimmer unterschiedlicher Größe, wobei vor allem das Bad in europäischer Qualität begeistert. Die Armaturen sind von Ikea, richtig gut, das Duschwasser kommt in starkem, heißen Strahl. Zu Hause normal, hier in den Bergen eine Seltenheit. Dazu Betten mit guten Matratzen und Bettdecken, ein freundlicher Empfang, wunderbare Dachterrasse mit Sonnenliegen, man fühlt sich in der Großstadt. Und alles strahlt vor Sauberkeit. Das Frühstück ist gut und reichlich. Ali ist ein sehr freundlicher Gastgeber und bei allem behilflich, er kann auch Wanderungen mit Führer organisieren. Das Haus wurde gebaut von Alis Bruder Assou Ousri, der mit seiner Frau in Frankreich lebt, er hat die meisten Materialien aus Europa importiert. Die 12 Zimmer für bis zu 30 Personen sind in gutem Zustand und blitzsauber, Klimaanlagen werden hier nicht benötigt, im Winter heizt ein Radiator.

Ein hübsches Restaurant bietet auch dem Durchreisenden Speisen, der Innenhof ist bepflanzt, aber die Dachterrasse mit Sonnenliegen schlägt mit ihrem Rundumblick alles. Die Mandeln bilden im Frühjahr ein weiß-rosa Blütenmeer, die Berge rot dahinter. Dazu gehört ein bewachter Parkplatz. Vom Hotel aus werden Exkursionen und Trekking in der Umgebung organisiert, es lohnt sich, ein paar Tage hier zu bleiben. Wi-Fi gibt es noch nicht, aber 3G geht gut. EZ/HP 340 DH, DZ/HP 520 DH.
Auberge Amellago